Reiseberichte - Seniorenförderverein-neu

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelle Reiseberichte des Seniorenförderverein e.V.

Für Ihre Privatsphäre
Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlich sehen möchten,
schicken Sie bitte eine kurze Nachricht
per EMail an bernd.leuni@web.de oder rufen Sie ihn an unter
Tel.: 04621-488378 und das Bildmaterial wird kurzfristig entfernt (Datenschutz).
______________________________________________________________________________
01.06. – 10.06.2024 Reise in die Toskana
Mit einer Zwischenübernachtung im Altmühltal haben wir die Hälfte  unserer Strecke in die Toskana, d.h. 1.800 km geschafft.
Am Montag ging es schon morgens nach Florenz. Was für unvergleichbarer Reichtum an Kunstschätzen. Der Dienstag wurde dann für Lucca-Puccini Museum und Montecarlo vorgesehen. Die Kathedrale „San Martino“ muss man gesehen haben.
Auf den Spuren des großrn Komponisten dessen Persönlichkeit, sein Genie und Leidenschaft ist außergewöhnlich.
Am Mittwoch stand dann Pisa und Volterra auf dem Programm. Gerne hätte man für Volterra mehr Zeit gehabt.
Am Donnerstag besuchten wir Montecatini, Vinci und Leoanordo da Vinci.
Freitag war Siena und San Gimignano mit Wein und Olivenprobe. San Gimignano bekannt als „Manhatten des Mittelalters“ und gehört zum Weltkulturerbe.
Am Samstag war der Tag zur freien Verfügung und es gab ein Abschiedsessen in der wundervollen Altstadt mit lecker essen.
Schon haben wir Sonntag und die Rückreise kann beginnen. Eine beeindruckende und anstrengende Reise geht zu Ende.
 
Text und Bilder Christa Jochims
11.04. -13.04.2024 Berlin und Potsdam
Zum Anreisetag haben wir die Grüne Seite der Hauptstadt gesehen. Während einer Seilbahnfahrt erlebten wir einen herrlichen Ausblick auf die  "Gärten der Welt". Danach Weiterfahrt ins Hotel Estrel.
Am nächsten Tag  besichtigten wir den Bundestag mit einer anschließenden Stadtrundfahrt. Am Abend Live-Show "Stars im Concert".
Nun war es schon wieder soweit - Heimreise. Aber es wurde uns noch einmal etwas geboten - fahrt in die Landeshauptstadt Brandenburgs - Potsdam.
Hier besichtigen wir Schloss Sanssouci und dazu noch eine Stadtrundfahrt sowie den Besuch des holländischen Viertels.
Danach traten wir die Heimreise an.
Text und Bilder: Christa Jochims
Kuba vom 12.02. – 29.02.2024
Vierundzwanzig Mitglieder des Seniorenfördervereins erlebten ein nach Kuba unwahrscheinlichen Trip.
Während der Reise besuchten wir die Städte/Orte Havanna – Cienfuegos – Trinidad – Camaguey –Santiago –
Segundo Fr. – Baracoa – Holguin  und Guardalavaca.
Wir haben beeindruckende Landschaften und wunderschöne Orte kennengelernt.
Simon hat die gesamte Tour organisiert und alle Hindernisse einfach gut erledigt.
Die ganze Zeit über hatten wir einen deutschsprachige Reiseführerin an unserer Seite.
Sie hat sich  super um uns gekümmert. „Billy se King“ (unser Busfahrer) hat uns gut über die Insel
und die „Straßen“ gefahren (teilweise nur 20 Kmh).
Wir hatten so viele schöne Eindrücke, dass man die gar nicht  alle in Worten fassen kann.
Schaut euch einfach einmal die Bildergalerie an.
 
Text und Bilder: Christa Jochims
07.12. – 10.12.2023 im Weserbergland
Am 07.12. starteten wir zur unserer Weihnachtstour 2023.
Nach dem Frühstücksaufenthalt in der Raststätte Holmmoor geht es weiter nach Celle. Vom  Weihnachtsmarkt ging es ab in unser Hotel Kastanienhof Bad Münder.
Am Freitag den 08.12. um 10 Uhr Abfahrt zum Weihnachtszauber Schloss Bückeburg. Ein wunderbarer Weihnachtsmarkt. Um 18:30 Uhr waren wir wieder zum Abendessen im Hotel.
Samstag den 09.12. starteten wir zu einer Rundfahrt „Lippisches Bergland“. Unter anderem legten wir ein Stopp an den „Externsteinen“ ein. Weiter ging die Fahrt über Detmold und Hameln.
Nach dem Abendessen trat die Akkordeonspielerin Frau Albrecht-Frey auf. Es war ein gelungener lustiger Abend.
Am Sonntagmorgen den 10.12. starteten für unsere Rückreise.
Bericht und Bilder Christa Jochims
 
08.08.-11.08.2023 Rügen "Störtebeker"
1.Tag
Anreise - Pause im Schönberger Land. Weiterfahrt über Rostock und Warnemünde. Pause am alten Strom. Leider mit viel Regen. Über die neue Rügenbrücke ins Hotel.
2. Tag
Fahrt zur Kreideküste  mit dem berühmten Blick auf den Königsstuhl. Danach fahrt nach Sassnitz und besuch des Hafens. Danach vorbeifahrt am "Koloss von Prorar" und weiter zum Badeort Binz mit Aufenthalt an der Seebrücke. Am Abend zu den Störtebekern Festspielen. Mit dem Wetter hatten wir Glück.
3. Tag
Fahrt nach Puttbus und Lauterbach. Von hier fuhren wir mit dem Schiff nach Baabe. von hier zur Südspitze Rügens. Weiter mit dem Bus über Göhren nach Sellin mit einer Pause an der Seebrücke. Anschließend Besuch des Baumwipfelpfad.
4.Tag
Nachdem wir die Koffer verladen hatten, ging die Reise nach Stralsund. Nach einem Stadtrundgang ging es weiter nach Kühlungsborn. Von dort mit der Bäderbahn "Molli" bis nach Bad Doberan. Danach traten wir die Heimreise an.
Text und Bilder: Christa Jochims
16.04.-30.04.2023 – Kurreise Wolin
Zum wiederholten Male war die polnische Ostseeinsel Wolin Ziel einer Kurreise für 29 Vereinsmitglieder. Mit einem Reisebus ging es von den verschiedenen Ausgangspunkten in Richtung Swinemünde, von wo es mit der Autofähre nach Wolin ging. Untergebracht waren die Gäste in dem nahe zur Seebrücke gelegenen Hotel Trofana, wo auch die werktäglichen Anwendungen stattfanden.
Zusätzlich zu den Anwendungen wurde von dem Reiseleiter Karl-Heinz Rüter kleinere Wanderungen, Spaziergänge und Ausflüge angeboten, so wurde eine Busrundfahrt über die Insel Usedom und der Insel Wolin mit einem Orgelkonzert im Dom zu Kamien Pomorski besucht.
28.03. – 31.03.2023 Ruhrgebiet mit Starlight Express
39 Vereinsmitglieder starteten am 28. März zu eine 4-tägigen Reise ins Ruhrgebiet. Auf der Hinreise wurde der erste Stopp an der BAB Raststätte Hollenstedt eingelegt, wo ein Frühstück für die Gruppe vorbereitet war. Am frühen Nachmittag wurde das für die Aufenthaltszeit gebuchte Hotel „Achat“ erreicht, wo auch die täglichen Mahlzeiten serviert wurden.
Der zweite Tag begann mit einem geführten Rundgang durch die historische Altstadt von Hattingen, anschließend stand ein Besuch des Industriemuseums „Henrichshütte“ auf dem Programm. Auf dem geführten Rundgang wurde eindrucksvoll die Geschichte des ehemaligen Hüttenwerks mit der Stahlgewinnung erläutert. Besonders eindrucksvoll war die Besteigung des ehemaligen Hochofens. Weiter ging die Tour durch den Ennepe-Ruhr-Kreis über Hagen, wo Karl-Heinz Rüter über sein Wirken im Hüttenwerk „Klöckner“ und die geschichtliche Entwicklung der Stadt Hagen berichtete. Als nächstes Ziel wurde die „Hohensyburg“ angefahren, wo ein Spaziergang über das Gelände führte mit dem monumentalen Kaiser Wilhelm Denkmal und der faszinierende Blick ins Tal, wo die Lenne in die Ruhr mündet.
Am dritten Tag stand zunächst eine ausgiebige begleitete Stadtrundfahrt durch Essen auf dem Programm, anschließend wurde die historische Zeche „Zollverein“ besucht.
Ein Höhepunkt der Reise war natürlich der abendliche Besuch des Musicals „Starlight Express“.
Mit vielen Eindrücken kehrte die Gruppe am vierten Reisetag zurück in die Heimat.
23.04. - 26.04.2023 Tulpenblüte Holland
Nach einer entspannten Anreise in unser sehr schönem 4* Hotel Zuiderduin in Egmond, direkt an der Nordsee, starteten wir nächsten Tag durch bunte Tulpenfelder, zu einer Tagestour mit einer örtlichen Reiseleiterin nach Alkmaar der Käsestadt mit Stadtführung. Anschließend ging es weiter nach Voldendam, einem Fischerdorf. Dort besuchten wir einen Käsebauernhof, wo ausreichend Käse probiert und gekauft werden konnte. Eine Vorführung über die Herstellung der holländischen Holzschuhe bekamen wir auch zu sehen.
Der 2. Tag war der Höhepunkt zum Keuckenhof. Tulpen in allen Farben und Formen, soweit das Auge reicht. Sehr beeindruckend!
Dann ging es weiter zum Mühlendorf Zaanse Schans. Mit tollen Eindrücken ging es zurück zum Hotel und am nächsten Tag zurück in die Heimat.
16.02.-25.02.2023
10-tägige Kreuzfahrt - VASCO DA GAMA
Mit einer reiselustigen Gruppe von 16 Personen ging es mit Bus und Flug von Hamburg nach Las Palmas, Gran Canaria zur Einschiffung auf die Vasco Da Cama. Ein kleines, übersichtliches Schiff mit bis zu 1000 Passagieren. Aus 4 verschiedenen Restaurants, mit 5 Gängemenues und einem Bistro kann man wählen, wo man essen gehen möchte. Das Schiff bietet tagsüber Sport, Spiele und am Abend Livemusik, Musikshows, Disco für jeden etwas dabei an. Die Ausflüge sind gut organisiert. Das Personal sehr nett und hilfsbereit.             
Dann ging es los, über Nacht fuhr das Schiff zur

1. Insel Teneriffa, Santa Cruz,
wo wir morgens ankamen. Verschiedene Ausflüge konnten gebucht werden der Nationalpark Timanfaya mit Inselrundfahrt oder den Nationalpark Las Canadas und El Teide 3718 Meter hoch boten sich an.
 
2. Insel La Gomera, San Sebastian
Hier bot sich eine Wanderung durch tropische Bergwälder oder die Tour in das Tal Gran Rey an. Auch wurde die Pfeifensprache der Ureinwohner vorgeführt.

3. Insel Lanzarote, Arrecife
Die Vulkaninsel ist sehr beeindruckend, der Ausflug geht durch die Vulkanlandschaften des Nationalparks Timanfaya mit seinen Krater, Lavaströme und Aschefelder.
Ein Ausflug zu Manriques Kakteengarten bot sich ebenfalls an. Am Eingang begrüßt eine große Hummerskulptur die Gäste.

4. Insel Fuerteventura, Puerto del Rosario
Die Insel kann mit dem Jeep, Inselrundfahrt oder als Hikingtour erkunden.Der 55 km Sandstrand mit seinen Dünen von Corralejo ist sehr beliebt.Ein Besuch der Aloe-Vera-Plantage und des Käsemuseums, sowie La Olivia und seiner Kirche lohnt sich. Ziegen werden als Haustiere gehalten und laufen auch frei herum.

5. Marokko, Agadir
Agadir ist ein Juwel des Südens und die wirtschaftliche Hauptstadt der Souss-Region, die zu Füßen des Atlasgebirges im Norden und der fruchtbaren Ebene des Souss-Tals liegt. Die Kasbah ist ein Handelsort, hier gibt es alle Obstsorten, Gewürze, Kleidung, Schuhe, Möbel usw.
Mit dem Jeep geht es vorbei an trockenen Sand- und Wüstensand, hinauf zu den Ausläufern des Atlas-Gebirges zu einem Berberdorf, wo es marokkanischen Essen mit süßem Honig, rustikalem Brot, zartem Fleisch, Obst und Gemüse.
Ein Krokodilpark bietet Agadir ebenfalls.

6. Insel La Palma, Santa Cruz

Der Nationalpark Caldera de Traburiente hat den größten Krater der Welt mit einem Umfang von 28.000 Metern, einem Durchmesser von 9.000 Metern und einer Tiefe von 700 Metern. Gesäumt von Pinienbäumen und gebuckelter Lava und durchzogen von kühlen Bächen ergibt sich hier ein beeindruckendes Naturschauspiel.
Auf den vor 2 Jahren ausgebrochenen Vulkan konnte man auch einen Blick werfen.
Bananenplantagen sind Bestandteil der Inseln.
Alle Inseln sind sehr grün, Folge von den Regen in den vorigen Monaten.
Mit vielen sehr schönen Eindrücken traten wir die Rückreise aus dem sonnigen Kanaren an.

______________________________________________
Zur Mandelblüte an die Algarve 21.01. – 28.01.2023
 
Die erste Flugreise des Vereins wurde in diesem Jahr bereits im Januar durchgeführt. Für 25 Mitglieder des Vereins ging es für eine Woche an die wunderschöne Algarve. Der Süden Portugals besticht auch in den Wintermonaten durch sein mildes Klima. So konnte die Gruppe bei tagsüber bis zu 18 Grad täglich viele Sonnenstunden genießen. Mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Ausflugsprogramm gingen die Bustouren in viele Regionen der Algarve.
 
Highlights des Programmes waren sicherlich unter anderem die Bootsfahrt in Lagos mit den Felsformationen, Grotten und Höhlen, ein Fado-Konzert oder das toll organisierte Picknick in einem kleinen Bergdörfchen. Ein besonderer Dank geht an unseren Reiseleiter Licinio, der uns seine Heimat auf eindrucksvolle Weise präsentiert hat.
 
Die Reise hat uns so gut gefallen, dass wir sie im nächsten Jahr erneut durchführen möchten.
01.12.-04.12.2022 Adventsreise in die Rhön
Im Hotel „Jägerhof“ im Bayerischen Staatsbad Bad Brückenau zum Abendessen angekommen, wurden wir sehr nett vom Hotelier Herrn Deckert empfangen, die Koffer wurden von ihm auf die Zimmer gebracht, hatten wir vorher noch nicht erlebt.
Den nächsten Tag starteten wir nach dem Frühstück mit einem Tagesausflug zur Rhönrundfahrt mit einem Reisebegleiter. Ziel war die Wasserkuppe, der höchste Berg 950 m hoch. Leider war keine gute Aussicht, so konnten wir nicht das Dreiländereck, Bayern, Hessen und Thüringen sehen. Weiter ging es auf den Weihnachtsmarkt Meiningen. Nach einem eindrucksvollen Tag kamen wir zum Abendessen zurück, gestärkt gab es ein gemeinsames Singen mit einem Alleinunterhalter.
Den 2. Tag gab es die Möglichkeit den Kurpark in Bad Brückenau zu besichtigen. Anschließend fuhren wir nach Fulda zum Orgelkonzert mit Wim Does aus Utrecht im Dom. Eine Führung mit Bonifatiusgruft war inbegriffen. Danach war der Besuch des sehr schönen Weihnachtsmarktes in der Altstadt Fuldas.
Ein weiterer schöner Tag lag hinter uns und ein reichhaltiges Abendessen erwartete uns.
Der Chef vom Hotel überraschte uns mit einer Feuerzangenbowle.
Nun heißt es Abschied nehmen und mit winterlichen Charme verlassen wir das schöne Bad Brückenau in der Rhön.
07.08. - 10.08.2022 Waren an der Müritz
Mit einem modernen Reisebus und lustiger Truppe ging es auf nach Waren. Nach leckerem Frühstück ging es nach Schwerin über Goldberg Malchow in unser Hotel nach Stavenhagen. Eine windrucksvolle Fahrt in den Natinalpark und tollem Vortrag. Abends wurde toll von uns getanzt mit unserem HJ. Am nächsten Tag nach Waren und in das Müritzer Museum. Danach eine vierstündige Schifffahrt durch die Seenplatte. Am letzten Tag über Malchin zur Insel Poel. Leider hat jede schöne Fahrt ein Ende.
28.07. - 31.07.2022 Maastrich
Unterkunft in einem Spitzenhotel (vier Sterne) in Aachen. Tagesausflug in die Eifel und am nächsten Tag Altstadtführung in Aachen. Der Höhepunkt der Reise Andre Rieu. Ein wahrer Meister der Unterhaltung mit 150 Sängern aus allen Kontinenten und Opernsängern. Leider geht eine schöne Reise immer einmal vorbei.
22.07. - 25.07.2022  Fahrradtour Bad Oldesloe
Vom Kloster Nütschau nach Bad Oldesloe. Zum Schloss Tremsbüttel zu einem netten Hofcafe, das alles bei herrlichem Wetter. Über wunderschöne Bahntrassen nach Sülfeld Gut Stegen mit lecker selbstgebackenen Kuchen. Dann zum Eiskeller aus dem Jahr 1736. Am letzten Tag Travetal zum Gut Trendhorst. Eine schöne Fahrt mit tollen Eindrücken und toller Gegend geht zu Ende.
10.05. - 14.05. 2022 und 21.05. - 25.05.2022  Bornholm
Durch 2 Jahre Corona Pause erleben wir 2x Bornholm
Und hier können Sie noch mehr erfahren.......
Wanderreise in den Bayerischen Wald vom 07.04.-14.04.2022
Ziel der ersten Wanderwoche in diesem Jahr war der Bayerischen Wald.
In der Woche vom 07. bis 14. April machten sich 20 wanderlustige Mitglieder auf und starteten ihre Tour mit der Bahn nach Passau, von wo ein Bustransfer zum Hotel Beinbauer in Büchlberg organisiert war.
Herzlich begrüßt wurde die Gruppe von dem Ehepaar Elke und Jürgen Major, die uns während der gesamten Aufenthaltszeit begleitet und versorgt haben. Elke Major für das leibliche Wohl und Jürgen Major für die geführten Wanderungen.
Insgesamt standen 6 begleitete Wanderungen in der Woche mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Trotz der durch Schneefall notwendigen Änderungen wurden landschaftlich schöne Regionen und Strecken durchwandert.
Die An- und Abfahrten zu und von den Wanderstrecken wurden durch einen angemieteten Bus durchgeführt.
Einer der Höhepunkte der Woche war die Wanderung am letzten Aufenthaltstag entlang der Ilz nach Passau, wo auch noch ausreichend Zeit zur Verfügung stand die Stadt zu erkunden.
Rundreise durch Peru 04. – 21.04.2022
 
Begeistert kehrte kürzlich eine 15-köpfige Reisegruppe aus Peru zurück, wo sie in knapp 3 Wochen Einblicke in die Landschaft und Kultur dieses südamerikanischen Landes erlangen konnte. Nach dem 11-stündigen Langstreckenflug bis unterhalb des Äquators stand zunächst ein Besuch im Paracas-Nationalpark auf dem Programm, wo Seelöwen und Robben in ihrem natürlichen Lebensraum aus nächster Nähe zu beobachten waren. Im Anschluss an eine abenteuerliche Fahrt mit dem „Wüsten-Buggy“ durch die Dünen bei der Oase Huacachina erreichte die Gruppe dann an Bord eines bequemen Komfortbusses mit Liegesitzen Arequipa, die zweitgrößte Stadt des Landes, die bereits auf 2.350 Metern über Meereshöhe gelegen ist. Dank langjähriger Beziehungen der Reiseleitung zu einer privaten Sprachschule konnte bereits vor der Reise ein halbtägiges Seminar zum Thema „Peru – gestern und heute“ arrangiert werden, das von dem Schweizer Schulleiter fundiert vorgetragen wurde und den Gästen Einblicke in Geschichte sowie die wirtschaftliche und politische Struktur dieses Schwellenland vermittelt konnte. Nach Abstechern in den Colca-Canyon und zu den Grabtürmen von Sillustani konnte sich die Gruppe für die kommenden zwei Tage einen Eindruck von der einfachen Lebensweise der einheimischen Familien verschaffen, die ihnen am Titikaka-See auf 3.900 Metern über Meereshöhe ein Gästequartier anboten. Von hier aus ging es während eines Tagesausfluges mit dem Boot auf die Insel Taquile, wo der peruanischen Regierung eine nachhaltige Tourismuspolitik gelungen ist. Abschließend stand dann der Besuch in der ehemaligen Inka-Metropole Cuzco und der Ausflug in das „Heilige Tal“ auf dem Programm. Ihren krönenden Abschluss fand die Reise bei einer Zugfahrt entlang des Urubamba-Flusses und dem Besuch der sagenumwobenen Kultstätte Machu Picchu, der „Stadt in den Wolken“, die zu den meistbesuchten Attraktionen Südamerikas zählt. Als Fazit konnte der Reiseleiter Bendix Behrens schließlich resümieren: „Ich freue mich, dass die Gruppe dieses Land in den vergangenen Wochen durch die Besichtigungen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten näher kennenlernen konnte und würde im kommenden Jahr gerne eine weitere Südamerikareise begleiten.“ Aufgrund der großen Nachfrage hat der Senioren-Förderverein vom 01. - 18.04.2023 bereits die nächste Rundreise durch Peru in sein Programm aufgenommen.  
Reise ins Blaue (Bremen) vom 20.03.-22.03.2022
Erstmalig hatte der Verein unter dem Titel „Reise ins Blaue“ ausgeschrieben.
83 Vereinsmitglieder starteten mit zwei Bussen die Reise ins Ungewisse.
Die Überraschung war groß, als bei der Abreise der Zielort im Bus bekannt gegeben wurde.
Die ausgewählte Hansestadt war „Bremen“. Auf der Anreise wurde zunächst ein Frühstücksstopp auf der Raststätte Hollenstedt an der A1 eingelegt. Nach dem Zimmerbezug im 4-Sterne Hotel Maritim in Bremen ging es zunächst auf Erkundungstour mit dem Bus in das Bremer Umland, anschließend wurde die Innenstadt mit der Böttcher Gasse, der Rathausmarkt mit dem Roland und den Bremer Stadtmusikanten  und das Schnoorviertel auf einem geführten Rundgang erkundet.
Der zweite Tag war fast ausschließlich der Kultur gewidmet. Ziel des Tagesausfluges war das Künstlerdorf „Worpswede“. Zunächst stand allerdings eine begleitete Fahrt durch das angrenzende Teufelsmoor auf dem Programm. Anschließend wurde mit fachkundiger Begleitung das Künstlerdorf erkundet. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch des Paula Modersohn-Becker-Museums, wo die Bilder vieler Worpsweder Künstler zu bewundern waren.
Ein weiterer Höhepunkt der Reise war ein Konzert mit dem Shanty Chor Bremen-Mahndorf, der mit seinen 25 Sängerinnen und Sänger und den 5 Instrumentalmusikern unsere Reisegruppe begeisterte und mit stehendem Applaus verabschiedet wurde.
Diese Tour hat uns Mut gemacht auch für das nächste Jahr wieder ein vergleichbares Angebot anzubieten.
Zurück zum Seiteninhalt